Im Havelland

.da sitzt Fritze Bollmann heute noch in seinen
Äppelkahn uff'm Beetsee rum...
..in den Schleusen der Havel rauscht leise das Wasser..
..unvergleichlich duften die Wälder im Mai
nach den frischen Trieben der Kiefern
und der rote Adler steigt auf.
Ein schönes Land - mein Brandenburg


Plaue an der Havel

Schlösser der Mark Brandenburg

Schloß Branitz

Landkreis Havelland

Camping-in-Brandenburg

Naturpark Märkische Schweiz




Mit meiner Heirat zog ich um! Wohin?
Der Steckbrief wird es verraten.

( Von Brandenburg nach ??? ist es nicht weit ) :-)


Havelnacht (P.Huchel)

Hinter den ergrauten Schleusen,
nur vom Sprung der Fische laut,
schwimmen Sterne in den Reusen
lebt der Algen Dämmerkraut.

Lebt das sanfte Sein im Wasser,
grün im Monde, unvergilbt,
wispern nachts die Büsche blasser,
rauscht das Rohr, ein Vogel schilpt.

Nah dem Geist, der nachtanbrausend
noch in seinem Flusse taucht,
in dem Schlf der Schleusen hausend,
wo der fischer Feuer raucht:

Duft aus wieviel alten Jahren
neigt sich hier ins Wasser sacht.
Wenn wir still hinunter fahren,
weht durch uns der Trunk der Nacht.

Die vergrünten Sterne schweben
triefend unterm Ruder vor.
Und der Wind wiegt unser Leben,
wie er Weide wiegt und Rohr.